Kroatien Ostern 2003

Aktuell GSV Reisen Hüllhorst Aktuell

​

Reisen-Sport-Geselligkeit

Trainingslager der Handball A+B-Mädel der HSG-Hüllhorst organisiert vom GemeindeSportVerband

vom 11.04.-20.04.2003 in Kroatien/Porec 

​

Am 11.04. um 20.00 Uhr machten sich 26 Personen in einem komfortablen Reisebus auf den Weg nach Kroatien. 14 Mädchen im Alter von 15-18 Jahren, Trainer, Betreuer/-innen, sowie Familienangehörige vom Trainer und von Spielerinnen.

​

Die Durchquerung der Alpen bei Nacht durch die vielen Tunnel verschliefen die meisten und auch einen wunderschönen Sonnenaufgang zwischen den schneebedeckten Gipfeln der Berge bekam wohl kaum einer mit. Erst mit einem tollen Blick auf Triest und das Mittelmeer regte sich wieder Leben im Bus. Und gegen Mittag kam man nach 16 stündiger Fahrt ein wenig erschöpft aber froh, dass die Fahrt so prima geklappt hatte, am Hotel an.

​

Die Zimmer wurden in Beschlag genommen und es wurden gleich erste Erkundungstouren rund um unsere Unterkunft unternommen. Die Lage des Hotels war wunderbar, auf einer herrlichen Halbinsel mit wunderschönen Wäldern und gut ausgebauten Wegen hatte man einen grandiosen Blick auf das klare Wasser des Meeres.

​

Aber was natürlich viel wichtiger war, die Sportanlagen waren alle in unmittelbarer Nähe. Das Trainergespann Uwe Halstenberg und Markus Mandel erkundeten diese als erstes. Schöne Laufstrecken wurden rausgesucht, denn vor dem Frühstück wurde erst einmal gejoggt. Danach hatten die Mädels 1 - 2 x am Tag ein 2stündiges Training zu absolvieren.

​

Doch mit diesem Programm wurde erst Montags gestartet. Der 1. Tag (Sonntag) war trainingsfrei und die ganze Truppe machte von morgens 10.00 bis abends 18.00 Uhr eine Bootsfahrt und konnte vom Wasser her die herrliche Gegend begutachten.

​

Am Mittwoch fand dann in Pula (ca. 50 km entfernt) ein Trainingsspiel gegen die Juniorinnen des HC Arena Pula statt. Gegen einen hart attackierenden Gegner blieb man nach 3x 25 Min. chancenlos. Einen sehr guten Eindruck hinterließ Nadine Horstmann im Tor, die als C-Mädchen ausgeholfen hat.

​

Hier wurden neue Kontakte mit den überaus gastfreundlichen Kroaten geschlossen, die vor dem Spiel eine Stadtbesichtung von Pula mit der Truppe unternahm. Mit einem gemeinsamen Pizzaessen wurde dieser Tag in Pula abgerundet.

​

Der Freitag (letzter Tag) stand noch mal zur freien Verfügung. Einige gingen sogar in das 12 Grad kalte Wasser. Am Abend fand noch ein Fußballturnier auf einem Sandplatz statt und am nächsten Morgen um 8.30 Uhr ging es zurück gen Heimat, wo wir wiederum nach problemloser Fahrt gegen 0.30 Uhr ankamen.

​

Eine rundherum gelungene Fahrt mit optimalen Trainingsmöglichkeiten in herrlicher Landschaft, die allen sehr gut gefallen hat. Was will man mehr?